Antirutschmatte Regupol® 1000 LSE

Regupol® 1000 LSE ist ein Premiumprodukt.

 

Die Antirutschmatte eignet sich für Belastungen bis 6,30 N/mm² und damit für Schwertransporte.
Im Rahmen einer groß angelegten Untersuchung wurden Antirutschmatten in der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) durch das Institut TUL-LOG, Dresden, auf ihre Wintertauglichkeit getestet.

 

Zusammen mit einer einzigen anderen Matte erreichte Regupol® 1000 LSE unter Winterbedingungen Gleitreibbeiwerte über 0,6 μ. Regupol® 1000 LSE wurde dabei einer Natriumchlorid-Sole als Simulation von mit Streusalz versetztem Schmelzwasser und einer Temperatur von – 15 °C ausgesetzt. Mit diesem Ergebnis ist Regupol® 1000 LSE die wahrscheinlich einzige Antirutschmatte, die sich bei winterlichen Bedingungen für alle Transportarten bis hin zu Schwerlasten eignet.

 

 

Maximalbelastung
630 t/m² = 6,30 N/mm² bei 8 mm Dicke.

 

Gleitreibbeiwerte μD
aus orientierender Prüfung durch Fraunhofer IML. Verschiedene Siebdruckböden von 26 mm Dicke, EPAL Euro-Holz-Palette, Mehrweg, gebraucht.

 

Parallel zu den Kufen μD = 0,80/0,82/0,81
Geringster Wert = μD 0,80

 

Quer zu den Kufen μD = 0,80/0,81/0,79
Geringster Wert = μD 0,79

 

Ladungssicherungsrelevanter Gleitreibbeiwert = μD 0,77.
Wir veröffentlichen keine pauschalen, unkommentierten Gleitreibbeiwerte. Denn der Gleitreibbeiwert von reibungserhöhenden Unterlagen ist abhängig von der Materialpaarung, der Temperatur, dem Zustand der Materialoberflächen und der Antirutschmatte (Verschmutzung, Feuchtigkeit usw.). Um die optimale Rutschhemmung zu erzielen, müssen Kontaktflächen, also Ladung und Boden, besenrein sauber, fettfrei und trocken sein.

 

Material
Antirutschmatte auf SBR/NBR-Basis.

 

Farbe
Schwarz mit grünen, hellgrünen und gelben Farbpartikeln.

 

Flächengewicht
ca. 7,8 kg/m² bei 8 mm Dicke.

 

Raumgewicht
ca. 983 kg/m³.

 

Zugfestigkeit
ca. 2,0 N/mm² in Anlehnung an DIN EN ISO 1798.

 

Reißdehnung
mind. 60 % in Anlehnung an DIN EN ISO 1798.

 

Temperaturbeständigkeit
– 40 °C bis + 120 °C.

 

Ablegereife
Bei Einrissen, Löchern, Quetschungen, Kontakten mit Ölen, Kraftstoffen, Chemikalien etc.

 

Beständigkeit
UV-Licht, Natriumchlorid, schwache Säuren und Laugen
(Aufquellen bei Kohlenwasserstoffen wie Ölen, Kraftstoffen etc.).

 

Reinigung
Ausschütteln, Absaugen, Abwaschen, ggf. Behandlung mit Hochdruckreiniger.

 

Entsorgung
Kann gemäß Abfallschlüssel 070299 nach EAK problemlos unter Beachtung der örtlichen Vorschriften mit dem Hausmüll entsorgt werden.

 

Lieferform
Rollen, Platten, Zuschnitte nach Wunsch.

 

Dicken
ab 8 mm.